Inspiration

Viele Bücher und Filme erlauben es uns, uns mit den Themen Achtsamkeit und Mitgefühl vertraut zu machen. Sie können uns einen Vorgeschmack geben, uns erinnern und uns motivieren, uns tiefer auf eigene Erfahrungen einzulassen. An dieser Stelle möchten wir Ihnen deshalb einige interessante Anregungen geben.

 

 

Bücher

Immer wieder haben mich Kursteilnehmer nach Buchempfehlungen gefragt. An dieser Stelle deshalb einige inspirierende Bücher, die vielleicht die Kraft haben, uns dann und wann an das Wesentliche zu erinnern und uns helfen, unsere eigene regelmäßige Praxis zu erneuern oder zu vertiefen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie hilfreich es sein kann, sich lesend wieder mit dem zu verbinden, was wir bereits wissen und was im Alltag zu oft in den Hintergrund tritt. Bücher können uns helfen, unser Wissen wieder in den Vordergrund unserer Aufmerksamkeit zu holen. In diesem Sinne hier einige Begleiter für Deinen Weg. 

 

Fokus Achtsamkeit

Jon Kabat-Zinn: Gesund durch Meditation
In diesem Buch führt Kabat-Zinn durch den gesamten MBSR Kurs und umrahmt die strukturellen Erläuterungen mit Fallbeispielen und wichtigen Verständnishilfen zur Praxis.

Jon Kabat-Zinn: Im Alltag Ruhe finden
Eine leichte Lektüre, um sich dem Thema Achtsamkeit und seiner Intergation in den Alltag in einem ersten Schritt zu nähern.

 

Fokus Mitgefühl

Christopher Germer: Der achtsame Weg zum Selbstmitgefühl
Darstellung des MSC Programms für eine mitfühlende Lebenspraxis.

Kristin Neff: Selbstmitgefühl
Die Mitentwicklerin des MSC-Programms berichtet über Studien und Ergebnisse über die Wirkung von Selbstmitgefühl.

Erik van den Brink / Frits Koster: Mitfühlend leben
Das Praxisbuch zum MBCL Programm, das die Autoren aus eigener Erfahrung heraus entwickelt haben.

Tara Brach: Mit dem Herzen eines Buddha
Anhand vieler authentischer Beispiele zeigt Tara Brach wie erst die Annahme auch des größten Schmerzes zu einer echten Befreiung von diesem Schmerz führt. Als Psychologin führt sie in die Wirkprinzipien der Achtsamkeits- und Mitgefühlspraxis anhand zahlreicher Fälle aus ihrer Arbeit mit Klienten und eigene Lebenserfahrungen ein.

 

Fokus Psychologie

Jack Kornfield: Das weise Herz
Eine umfassende Einführung in die buddhistischen Grundlagen der Achtsamkeitspraxis von einem erfahrenen westlichen Lehrer. Anhand vieler Fallbeispiele führt uns Kornfield in ein tieferes Verständnis unterschiedlicher Aspekte von Erfahrung und Bewusstsein.

Eckhart Tolle: Jetzt - Die Kraft der Gegenwart / Eine neue Erde
Als wichtigstem spirituellen Lehrer ist es Tolle gelungen altes Wissen in einer westlichen Sprache zu vermitteln. Er zeigt die Irrtümer auf, aus denen heraus wir unser Leben aufbauen und die uns nur zum Scheitern führen können. Und er erinnert uns an unser Eingebundensein in das große Ganze des Lebens. Tolle gehört zu den wenigen, die zugleich ein Verständnis psychologischer Irrwege ermöglichen als auch auf die katastrophalen Folgen für das Leben an sich hinweisen, wenn wir diese Irrwege nicht verlassen. 

Barry Long: Nur die Angst stirbt
Ein klares, kompromissloses Buch über Angst - ihre Wurzeln und unsere Möglichkeiten, uns zu befreien von den vielen Vorstellungen, die Angst erzeugen und die wir unbewußt festhalten.

 

Fokus Philosophie

Willigis Jäger: Ewige Weisheit - Das Geheimnis hinter allen Wegen
Jäger bringt in diesem Buch alles Wesentliche der Existenz auf den Punkt. Was immer wir in Geschichten und Sachbüchern in ausschmückenden Worten  wiederfinden, ist hier noch einmal auf seine Essenz reduziert. Die eine Wahrheit, die in allem strahlt und aus der wir leben - ob wir uns dessen bewußt sind oder nicht.

Jiddu Krishnamurti: Einbruch in die Freiheit
Krishnamurti begeisterte als östlicher Philosoph das westliche Publikum mit seiner klaren und radikalen Aufforderung sich von selbstgestrickten Fesseln zu lösen. Er fordert auf, sich zu befreien aus der Illusion fragwürdiger Werte und Normen und sich auf den Weg zu machen, die eigene innerste Wahrheit zu finden.

 

Fokus Geschichten / Weisheit

Rachel Naomi Remen: Aus Liebe zum Leben. Geschichten, die der Seele gut tun / Dem Leben vertrauen: Geschichten, die gut tun
Remen schreibt Geschichten aus ihrer persönlichen Erfahrung. Einmal aus ihrer Arbeit mit schwersterkrankten Menschen als Medizinerin und Psychologin. Ein andermal schreibt sie aus ihrer eigenen Biografie, da sie selbst von einer schweren, chronischen Krankheit betroffen ist. Sie schreibt über ihr wachsendes Verständnis für menschliches Leid und die menschliche Sehnsucht diese Leid zu lindern. Wir können uns in diesen Geschichten leicht wieder finden, wenn wir selbst kämpfen, scheitern und den Scherben eines Lebens aufstehen, um tapfer weiter zu gehen.

Anthony de mello: Eine Minute Unsinn
Weisheitsgeschichten zusammengetragen von de Mello, die uns berühren und aufwecken.

Spielfilme

Für einen filmischen Eindruck können Sie auf youtube einige Filmtrailer finden.

Maleficent | Die süße Fee Maleficent hüllt sich in Dunkelheit, nachdem sie ihrer Flügel von dem jungen Mann, den sie als Kind einst liebte, beraubt wurde. Als dieser dank ihrer Flügel König wird und sein erstes Kind das Licht der Welt erblickt, verflucht Maleficent das Mädchen. Fortan lebt der König in Sorge, um sein Kind und versucht Maleficent mit allen Mitteln zu töten. Doch sie ist für ihn unerreichbar. Die Beziehung zwischen dem Kind und Maleficent rückt in den Blick und wir erleben eine heilsame Verwandlung.

Alles steht Kopf | Ein gut gemachter Disney Kinderfilm, der das Spiel von Gedanken und Emotionen amüsant darstellt und auf seine ganz eigene Weise dazu beiträgt zu verstehen, wie automatische Abläufe im Gehirn uns mehr bestimmen als uns zumeist bewußt ist.  

Sieben Minuten nach Mitternacht | Die Geschichte eines Jungen, dessen Mutter schwer erkrankt ist. Eines Nachts erwacht der Baum vor seinem Fenster zum Leben. Als Baummonster drängt er ihm auf, sich drei Geschichten anzuhören und fordert, dass der Junge dann seine eigene wahre Geschichte erzählen müsse. Der Film kleidet Jon Kabat-Zinn's Absicht, "den Menschen das stärkste Heilmittel zu geben, was es gibt: die Wahrheit", in eine tiefgründige Geschichte voller Weisheit und Poesie.

Philomena | Die Geschichte einer Mutter, der - gegen ihren Willen - ihr erstgeborener Sohn genommen wird. Als sie an seinem 50. Geburtstag von Traurigkeit überwältigt wird, erzählt sie ihrer Tochter zum ersten Mal von dem besonderen Schicksal, das in einem irischen Kloster begann. Gemeinsam mit einem Journalisten begibt sie sich auf eine Reise, um herauszufinden, was aus ihrem Sohn geworden ist.

Coraline | Animationsfilm über das Mädchen Coraline, dessen Eltern vor lauter Arbeit nie Zeit für ihre Tochter finden. Coraline träumt sich in eine Ersatzfamilie hinein und entfremdet sich dabei mehr und mehr von ihren richtigen Eltern. Der Film ist eine schöne Metapher dafür, wie die Flucht vor der Wahrheit in aller Regel in noch größere Schrecken führt.

Dokumentationen

Kontakt

0381-20 33 999
0177-488 34 89
Bahnhofstr. 17
18055 Rostock
info (at) aum-institut.de
E-Mail schreiben